DR. MED. MANFRED SCHMIDT

Facharzt für Innere Medizin – Magen- / Darmspiegelungen

Mit ein paar Sätzen darf ich mich kurz vorstellen:
Ich bin seit 1991 als Facharzt für Innere Medizin (Internist) niedergelassen. Seit 2005 arbeite ich als einer von 4 Ärzten in der Praxisgemeinschaft „Innere am Stadtpark“. Hier bin ich schwerpunktmäßig in der Behandlung von Verdauungskrankheiten und für die Magen- und Darmspiegelung verantwortlich.

Ich freue mich, dass Sie sich für uns interessieren. Wir haben klare Vorstellungen und Konzeptionen für unsere Arbeit, die wir Ihnen auf diesem Weg vorstellen wollen:

Wir empfinden uns als Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitsbereich. Unser Ziel ist es eine Diagnose und eine Therapie nach aktuellen, abgeklärten und seriösen Kriterien zu bieten. Wir behandeln unsere Patienten, genau so wie wir selbst im vergleichbaren Fall auch behandelt werden wollen.

Ausbildung

1978 – 1984
Studium in Berlin und Erlangen

1984
Staatsexamen

1984
Promotion (Universität Erlangen, Kinder-Kardiologie)

Berufliche
Laufbahn

1984 – 1987
Kardiologie, 2.Mediz.Klinik, Universität Erlangen
(Prof. Dr. K. Bachmann) Ausbildungs-Schwerpunkt Ultraschall
und Bluthochdruckerkrankungen

16.09.1986
Posterpräsentation auf dem Weltkardiologenkongress in Washington D.C.

1987 – 1991
Gastroenterologie, 2.Mediz.Klinik, Klinikum Fürth
(Prof. Dr. O. Stadelmann) Ausbildungs-Schwerpunkt Endoskopie (Magen / Darmspiegelung)

1987 – 1991
Gastroenterologie, 2.Mediz.Klinik, Klinikum Fürth
(Prof. Dr. O. Stadelmann) Ausbildungs-Schwerpunkt Endoskopie (Magen / Darmspiegelung)

14.06.1989
Vortrag auf dem Bayrischen Gastroenterologenkongress in Fürth

Seit 1990
Facharzt für Innere Medizin und Sportmedizin

01.07.1991
Übernahme der internistischen Praxis vom Vater Dr. med. Hermann Schmidt

Seit 1999
Fortbildung zur Behandlung und Schulung von Typ-2- Diabetiker

Seit 1997
Gründungsmitglied im Praxisnetz Nürnberg Nord

Seit 2001
nur noch fachärztlich internistisch tätig mit Schwerpunkt
Magen / Darmerkrankungen / Endoskopie

Seit 2003
Fortbildung zur Schulung von Hypertoniker (Bluthochdruckkranken)

14.12.2004
Implementierung eines Qualitätsmanagement in Anlehnung an DIN EN ISO 9000:2000

01.09.2005
Umzug von Bayreuther Str. 36 in die neuen Praxisräume im parcside

Seit 2005
Gründungsmitlied in der Ärztegenossenschaft QUE(Qualität und Effizienz)

01.10.2005
Gründung einer Praxisgemeinschaft mit Dr. Martin Laser

01.07.2008
Gründung einer Gemeinschaftspraxis mit Dr. Stefan Tex

Seit 2009
Gründung einer Gemeinschaftspraxis mit Dr. Stefan Tex

2010 – 2014
Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft QUE

Mitgliedschaften

BDI – Berufsverband Deutscher Internisten

BNG – Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen

BNFI – Berufsverband Niedergelassener Fachärztlich Tätiger Internisten

Mein Leistungsspektrum

Farb-Videoendoskopie

Die Magen-oder Darmspiegelung wird mit einem flexiblen Gerät durchgeführt, das über eine Videokamera verfügt und von außen per Hand bedient wird.

Darmspiegelung

(Koloskopie) mit Polypektomie (Polypenabtragung)

Vorsorge-Koloskopie

Zur Früherkennung oder Verhinderung von Darmkrebs, in der gesetzlichen Krankenversicherung ab dem 56. Lebensjahr empfohlen

Diagnostik der Erkrankungen des Bauches

 Magen-Darm-Leber-Galle-Bauchspeicheldrüse
wie zum Beispiel Hepatitis (Leberentzündung), Bauchspeicheldrüsenentzündung, Gallensteinleiden, Verdauungsstörungen (Verstopfung, Durchfall) u.v.m

Magenspiegelung

(Gastroskopie)

Ultraschall: Bauch-Sonographie des Abdomens

Erkennung von Organver-änderungen wie zum Beispiel Leberzysten, Nierenzysten, Gallensteine, Tumore (Geschwülste) oder Abszesse

Ultraschall: Sonographie der Halsweichteile und Schilddrüse

Ultraschall: Sonographie der Halsweichteile und Schilddrüse

Farbdoppler-Ultraschall des Darmes

zur besseren Erkennung von Entzündungen

Ultraschall: Farbdoppler der Gefäße

zur Diagnostik von Durchblutungsstörungen

Extern kontrollierte Hygieneüberwachung der Endoskope

Wir prüfen unsere Endoskope bei jedem Arbeitsgang regelmäßig auf Verunreinigungen. Zusätzlich werden die Endoskope (Geräte für die Magen-/Darmspiegelung), zweimal pro Jahr, von einem auswärtigen Institut auf bakteriologische Verunreinigungen untersucht. Bei Nichtbestehen wird die Lizenz entzogen.

H2-Atemteste auf Zuckerunverträglichkeiten

Hierbei wird die Verdauung von Zuckern (Laktose/Milchzucker, Fruktose, Sorbit) mittels der Ausatemluft beurteilt. Bei Störungen können Meteorismus/Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall auftreten.

C13-Atemtest (Helicobacter)

Dieser Test wird eingesetzt um die erfolgreiche Behandlung einer Helicobacter-Infektion nachweisen zu können.

Diverse Laboruntersuchungen

Diverse Laboruntersuchungen