DR. MED. STEFAN TEX

Facharzt für Innere Medizin – Gastroenterologe / Diabetologe DDG

Liebe Patientinnen, liebe Patienten.

Ich bin seit 2008 als Facharzt für Innere Medizin (Internist) in Gemeinschaft mit Dr. Schmidt niedergelassen. Meine Schwerpunkte sind die Diabetologie (Behandlung von Diabetes Typ 1 und 2
sowie Schwangerschaftsdiabetes) und die Gastroenterologie (Behandlung von Verdauungskrankheiten, Magen- und Darmspiegelungen).

Beides sind weite Gebiete in der Inneren Medizin mit vielfältigen Herausforderungen in Diagnostik und Therapie, aber auch mit dankbaren Patienten, denen dank der Neuerungen der Medizin heutzutage gut geholfen werden kann.

Ich freue mich, dass Sie sich für uns interessieren.

Ihr Stefan Tex

Ausbildung

1988 – 1995
Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen

1995
Staatsexamen
1995
Promotion an der Neurolog. Universität Erlangen-Nürnberg

Berufliche
Laufbahn

1995 – 1996
AIP an der Neurologischen Klinik Bamberg

1996 – 2002
AIP / Assistenzarzt / Facharzt an der 1. Medizinischen Klinik der Universität Erlangen-Nürnberg

2002
Facharzt für Innere Medizin

2002
Diabetologe DDG

2002 – 2008
Leitender Oberarzt an der Inneren Abteilung, Klinik Bad Windsheim

2008 Schwerpunkt Gastroenterologie

Seit 1.07.2008
Niedergelassen als Gastroenterologe und Diabetologe im Parcside Nürnberg

Wissenschaftliche
Tätigkeit und
Vorträge

(DGIM, DGVS, DGE-BV, DGBMT, UEGW und AGA)

auf dem Gebiet der Gastroenterologie zu den Themen:
endoskopische Therapie von Gallengangssteinen und Ösophagusvarizen,
Refluxbehandlung, Behandlung des Ösophagus-Frühkarzinoms, Endoskopie-Simulatortraining

Mitgliedschaften

DGIM
DDG

DIABETOLOLOGIE / ALLGEMEINE
INNERE MEDIZIN

Behandlung von Diabetes Typ 1 und Typ 2, Schwangerschaftsdiabetes, Hypertoniepatienten


Behandlung diabetisches Fußsyndrom


Internistischer check-up als Privatleistung
und Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL)


Ultraschall: Farbdoppler der Gefäße zur
Diagnostik von Durchblutungsstörungen


Ultraschall: Sonographie der Halsweichteile und Schilddrüse

Mein Leistungsspektrum

Farb-Videoendoskopie

Die Magen-oder Darmspiegelung wird mit einem flexiblen Gerät durchgeführt, das über eine Videokamera verfügt und von außen per Hand bedient wird.

Darmspiegelung

(Koloskopie) mit Polypektomie (Polypenabtragung)

Vorsorge-Koloskopie

Zur Früherkennung oder Verhinderung von Darmkrebs, in der gesetzlichen Krankenversicherung ab dem 56. Lebensjahr empfohlen

Diagnostik der Erkrankungen des Bauches

 Magen-Darm-Leber-Galle-Bauchspeicheldrüse
wie zum Beispiel Hepatitis (Leberentzündung), Bauchspeicheldrüsenentzündung, Gallensteinleiden, Verdauungsstörungen (Verstopfung, Durchfall) u.v.m

Magenspiegelung

(Gastroskopie)

Ultraschall: Bauch-Sonographie des Abdomens

Erkennung von Organver-änderungen wie zum Beispiel Leberzysten, Nierenzysten, Gallensteine, Tumore (Geschwülste) oder Abszesse

Ultraschall: Sonographie der Halsweichteile und Schilddrüse

Ultraschall: Sonographie der Halsweichteile und Schilddrüse

Farbdoppler-Ultraschall des Darmes

zur besseren Erkennung von Entzündungen

Ultraschall: Farbdoppler der Gefäße

zur Diagnostik von Durchblutungsstörungen

Extern kontrollierte Hygieneüberwachung der Endoskope

Wir prüfen unsere Endoskope bei jedem Arbeitsgang regelmäßig auf Verunreinigungen. Zusätzlich werden die Endoskope (Geräte für die Magen-/Darmspiegelung), zweimal pro Jahr, von einem auswärtigen Institut auf bakteriologische Verunreinigungen untersucht. Bei Nichtbestehen wird die Lizenz entzogen.

H2-Atemteste auf Zuckerunverträglichkeiten

Hierbei wird die Verdauung von Zuckern (Laktose/Milchzucker, Fruktose, Sorbit) mittels der Ausatemluft beurteilt. Bei Störungen können Meteorismus/Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall auftreten.

C13-Atemtest (Helicobacter)

Dieser Test wird eingesetzt um die erfolgreiche Behandlung einer Helicobacter-Infektion nachweisen zu können.